Box

DIVA 12

Der Rote Veltliner oder auch „Diva des Wagrams“, wie er im Weinbaugebiet Wagram genannt wird, ist die Stammsorte (Ursorte) der Veltliner Sorten und der natürliche Kreuzungspartner für viele einheimische Rebsorten wie Neuburger und Zierfandler.

Er ist eine Weißweinsorte, was aufgrund seines Namens bei erster Begegnung oft für Verwirrung sorgt.

Weiters ist er eine autochthone Rebsorte, was bedeutet, dass der Rote Veltliner nur einheimisch und nicht international verbreitet ist. Trotzdem macht der Rote Veltliner nur 0,4% der österreichischen Weinbaufläche aus, was in etwa 188 ha entspricht.

Hauptsächlich kommt die Rebsorte im Weinbaugebiet Wagram vor, da dieses die hohen Lagenansprüche, welcher der Rote Veltliner stellt, perfekt erfüllt. Die Weißweinsorte bevorzugt fruchtbare Lehm- und Lössböden und warme Südhanglagen.

Ebenfalls ist er sehr anfällig für Pilzkrankheiten, weshalb er das ganze Jahr sorgsam von den Winzer/innen gepflegt werden muss. Eine sehr wichtige Pflegemaßnahme ist dabei das Trauben teilen, damit eine gute Traubenqualität erreicht werden kann.

Als Wein präsentiert sich der Rote Veltliner sehr harmonisch mit würzigen und floralen Tönen. Die kräftigeren Vertreter beeindrucken mit fruchtig süßen Noten von getrockneten Früchten. Der Rote Veltliner verfügt außerdem über ein beeindruckendes Entwicklungs- und Lagerpotenzial.